Kategorien
Geschichte

40 Jahre irisch-republikanischer Hungerstreik: Vorgeschichte

Von: Swissfenian Am 1. März 1981 begann Bobby Sands, als erster einer Reihe inhaftierter republikanischer Gefangener, einen Hungerstreik in den berühmten H-Blocks. Das Maze Prison, so der offizielle Name, bildete für die republikanische Bewegung sowohl eine Lebensschule als auch ein immer wiederkehrender Ort, um die Massen zu mobilisieren und rekrutieren. Der Hungerstreik von 1981 im […]

Kategorien
Klassenkampf & Organisierung

Jeden Tag die alte Leier

Ein Jahr Corona-Pandemie, Lockdowns, Ausgangssperren, langsam sterbende Privatleben, Vereine, ökonomische Unsicherheit und kein Ende in Sicht. Das sollte eigentlich Motivation genug sein, endlich neue Wege einzuschlagen, denn dieser Zustand ist für uns alle unerträglich. Von Vidar Lindstrøm Erinnert ihr euch noch an die Monate im Frühling 2020, im ersten Lockdown? Die ganze Gesellschaft schien still […]

Kategorien
Repression

Gleiches Recht in einer ungleichen Gesellschaft

Am 2. Februar wurden in Nürnberg, im Berufungsverfahren, zwei Genossen zu 1,2 Jahren Knast bzw. 10 Monate auf 3 Jahre Bewährung plus 1500 Geldstrafe verurteilt. Sie sollen im Juni 2019 gemeinsam mit vielen anderen, Cops am Jamnitzerplatz im Nürnberger Viertel Gostenhof, lauthals dazu aufgefordert haben, den Platz zu verlassen. Eine Straftat hat es selbst laut […]

Kategorien
Antifaschismus

„Eine Antifa zum in den Scheitel schmieren“

In Österreich ist die Antifa fest in der Hand der bürgerlichen Linken. Weitgehend befreit von proletarischen Elementen und unwillig sich von finanziellen Zuwendungen des Parteienstaates zu emanzipieren, genügt sie sich selbst. Die Kapitalkräfte juckt das wenig. Die Rechte lacht sich ins Fäustchen. War das schon immer so? Und wie kommen wir da wieder raus? Von […]

Kategorien
Diskussion

Anti-Klassismus ist Bündnispartner

Gegen die eingeschränkte marxistischen Perspektive Von: Riccardo Altieri / Bernd Hüttner (21.01.2021) Dass sich das Autonomie-Magazin nach seiner Reihe zu “proletarischen Welten” wieder dem Thema “Arbeiteridentität” und “Klassenherkunft vieler Linker”, und indirekt, der Rolle von Intellektuellen in der (radikalen) Linken widmet, ist gut. In dem Beitrag von Pierre Rogue vom 16.1.2021 werden aber einige Thesen […]

Kategorien
Kapitalismus

Töte den Untertan in dir!

Von Pierre Rouge Zur Zeit erscheinen immer mehr Bücher zum Thema Klassismus, die betonen, wie schwer es Leute in dieser Gesellschaft haben, die von unten kommen. Soweit so gut. Geschrieben sind diese Bücher auch oft von Leuten, die es am eigenen Leib erfahren haben, wie es etwa ist, als erstes Familienmitglied eine Universität von innen […]

Kategorien
Diskussion

Ist da jemand?

Die isolierte Linke und ihr zutiefst gestörtes Verhältnis zum Zuhören. Linke haben keinen Mangel an Sendungsbewußtsein. Schließlich sind sie im Besitz wertvollen Wissens, mit dem sie andere beglücken wollen. Sie haben ihre Programme, vielleicht einen Kanon heiliger Schriften oder wenigstens ein Gruppennarrativ. Linke müssen nur Aufmerksamkeit für ihre Inhalte generieren – durch auflagenstarke Flugblätter, Aufkleber, […]

Kategorien
Klassenkampf & Organisierung

Lockdown Interviews – Amazon

Das Original wurde bei Let´s Get Rooted! auf Englisch veröffentlicht. Im November hörten wir von Wildcat-Aktionen von ArbeiterInnen bei Amazon in Polen. [1] GenossInnen in Croydon und Bristol schrieben Flugblätter, um die gute Nachricht unter den einheimischen Amazon-ArbeiterInnen zu verbreiten. [2] In der Zwischenzeit sprachen wir mit einem Freund, der bei Amazon in Schottland arbeitet […]

Kategorien
Szene

Zum Verrücktwerden: Die Linke Szene und ihre psychische Gesundheit

Von: Pierre Rouge Eine Ergänzung zum Diskussionsbeitrag des Roten Aufbau Hamburg zum Thema linksradikal-sein als Hobby im Lower Class Magazine. Wir leben in einer Zeit, in der es immer mehr enttabuisiert wird, über psychische Probleme zu sprechen und sich ihnen anzunehmen. Während unsere Mütter und Väter tendenziell solche Sachen mit sich selbst oder am Tresen […]

Kategorien
Corona-Papers

Corona-Papers V

Das folgende fünfteilige Diskussionspapier wurde am Anfang der Corona-Pandemie innerhalb der Assoziation autonomer Gruppen diskutiert. Dort konnte aber kein Konsens darüber gefunden werden, weswegen wir das Papier nun bei uns veröffentlichen, obwohl ein paar wesentliche Aspekte fehlen. Das größte Manko dürfte die Verkürzung des Papiers auf eine mögliche Produktionskrise sein, die Auswirkungen auf das Finanzsystem […]